Aufrufe
vor 3 Jahren

Berghaus News Ausgabe 55

  • Text
  • Mitarbeiter
  • Berghaus
  • Mobile
  • Mobilen
  • Verkehrssicherung
  • Keller
  • Verkehr
  • Kontrollfahrten
  • Umbauarbeiten
  • Berlin

2 BERGHAUSNEWS

2 BERGHAUSNEWS Zuverlässige Baustellenwartung mit Service Control GPS Mit dem vor kurzem veröffentlichten Software-Update wurden Anregungen aus der Praxis aufgenommen und die Handhabung für den Kunden weiter optimiert. Zum Nachweis der durchgeführten Wartungen und Kontrollen gemäß den ZTV-SA verwendet unser Kunde „Hahn Auf Straßen innovativ GmbH & Co. KG“ erfolgreich den Service Control GPS. So zum Beispiel ganz aktuell in Nürnberg. Im Zuge der Neubaumaßnahme „Feuerwache 1“ ist die Verkehrsregelung im Bereich der Reutersbrunnenstraße – Maximilianstraße mit einer transportablen Kreuzungs-Ampelanlage erforderlich. Für den exakten Nachweis der täglichen Kontrollfahrten setzt Alfred Kellermann, technischer Leiter bei Hahn, auf die elektronische und PC-unabhängige Dokumentation von Berghaus. „Durch den Einsatz des Service Control GPS können wir unseren Auftraggebern Zeitpunkt, Ort und Umfang der durchgeführten Wartungen verlässlich belegen. Die Wartungsprotokolle drucken wir aus dem geschlossenen System wöchentlich im Büro aus und legen unseren Service- Rechnungen jeweils eine Kopie bei. So wird dem Auftraggeber auch noch einmal deutlich, welche Leistungen wir erbracht haben und jetzt berechnen.“ Für seine Kontrollfahrten verwendet auch „Lukas Verkehrssicherung“ aus Dortmund den Service Control GPS. Die Wartung für gleich mehrere Baustellen führt Herr Josef Mihai durch. Auf seinem Wartungsfahrzeug wird das Handgerät in der KFZ-Halterung stets einsatzbereit geladen. An den Baumaßnahmen sind RFID-Erkennungsmarken mit einer Individualnummer montiert, an welchen sich der Monteur mit seinem Service Control GPS vor Ort an- und wieder abmeldet. „Die elektronische und nicht manipulierbare Dokumentation des Service Control GPS gefällt uns sehr. Die Erkennungsmarken sind jeder Baustelle eindeutig zugeordnet. Unsere Kontrollfahrten werden im Gerät automatisch gespeichert und nach den Baustellen sortiert ausgedruckt. Früher hatten wir immer einen großen Aufwand mit handgeschriebenen Listen, die wir sorgfältig den einzelnen Baustellen zuordnen mussten – es durfte bloß nichts verloren gehen.“ Heike Köster von Köster Verkehrssicherungen aus Hundsdorf (Westerwald) führt Wartungs- und Kontrollfahrten vorzugsweise auf Autobahnen in Rheinland-Pfalz, Hessen und Nordrhein-Westfalen durch. „Die Handhabung des Service Control GPS ist wirklich einfach. Nach der Anmeldung vor Ort werden alle Wartungskriterien einzeln abgefragt, so kann man keine Punkte vergessen. Besonders praktisch ist, dass wir beispielsweise bei Autobahnbaustellen auch mit mehreren Erkennungsmarken arbeiten können. Man meldet sich beim Einfahren in die Baustelle an der ersten Erkennungsmarke an, führt seine Wartung durch und meldet sich beim Verlassen der Baumaßnahme an der zweiten Marke wieder ab. So arbeiten wir auch auf Bundesstraßen gerne mit zwei Marken, denn es spielt keine Rolle, an welcher man sich vor Ort an- oder abmeldet. So können wir die notwendigen Kontrollfahrten optimal einplanen und beliebig auf dem Hin- oder Rückweg unserer Wartungstour durchführen.“ Mit dem vor kurzem veröffentlichten Software-Update wurden Anregungen aus der Praxis aufgenommen und die Hand- habung des Service Control GPS für den Kunden weiter optimiert. So gelingt mit Service Control GPS die umfassende Überprüfung aller in Punkt 7 (6) der ZTV-SA 97 geforderten Wartungskriterien im Handumdrehen. Die täglich vorgeschriebenen Kontrollfahrten werden zuverlässig erfasst. Das Serviceteam erhält eine nicht manipulierbare Dokumentation mit Datum, exakter Uhrzeit, Koordinaten (GPS) und Auflistung der ausgeführten Arbeiten. So lässt sich jederzeit verlässlich belegen, dass und wann der Kontrollpflicht nachgekommen und Verkehrsschilder, Mar- Die Bedienung des Service Control GPS erfolgt intuitiv über vier Softkeys. Bis zu 1.000 Wartungen können abgelegt werden. Datenspeicher und Ausdruck sind fälschungssicher digital signiert. Der Lithium-Ionen- Hochleistungsakku sorgt für lange Betriebszeiten. Als Zubehör ist ein KFZ-Ladegerät mit Aufnahmehalter lieferbar. So erhält der Service Control GPS einen festen Platz im Wartungsfahrzeug und ist stets einsatzbereit. kierungen, Leitelemente, Verkehrs-, Beleuchtungs- und Schutzeinrichtungen zweifelsfrei auf der Baustelle überprüft wurden. Bei jeder Kontrolle wird über das Menü der jeweilige IST-Zustand der Verkehrsabsicherung erfasst und die im Rahmen der Wartung durchgeführten Arbeiten elektronisch dokumentiert. Mit Service Control GPS können ebenso Auftraggeber oder anordnende Straßenbaubehörden einen verlässlichen Nachweis erhalten, dass die vorgegebenen Kontrollen im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht regelmäßig vor Ort erbracht wurden. Großes AVS-Firmenevent in Berlin Anlässlich des 55-jährigen Firmenjubiläums trafen sich im Februar 350 Mitarbeiter aller Firmen aus der AVS-Gruppe zu einem gemeinsamen Event in Berlin. Es sollte etwas ganz Besonderes werden – besonders lebendig, besonders interaktiv. Als Partner für Konzeption und Umsetzung holte man sich die Firma SwarmWorks mit ins Boot. Für die AVS Verkehrssicherung war es eine absolute Prämiere, dass so viele Mitarbeiter für ein solches Event zusammenkamen. Durch Firmenzukäufe und Expansion der AVS-Gruppe innerhalb weniger Jahre war die Zugehörigkeit der Mitarbeiter noch nicht so stark ausgeprägt. Ziel war es daher, das Gemeinschaftsgefühl zu stärken, Wertschätzung zu zeigen und sich bei allen Mitarbeitern für die gute Mitarbeit zu bedanken. Dass dieser spezielle Rahmen ein außergewöhnliches Konzept erforderte, war schnell allen klar. SwarmWorks entwickelte das Motto „Grünes Licht für die Zukunft“, das die positive, zukunftsgerichtete Zielsetzung des Events auf den Punkt brachte und sehr schön zur Themenwelt der AVS passte. Am 3. Februar 2017 war es dann endlich soweit: die Mitarbeiter reisten aus verschiedenen Standorten im Radisson Blu Hotel in Berlin an, das man für diesen Anlass vollständig gebucht hatte. Nach einer kleinen Stärkung startete die durchweg interaktive Tagesveranstaltung, bei der die Teilnehmer verschiedenste Vorträge über die Firma und ihre Produkte hörten. In kleinen Teams erhielten die Mitarbeiter iPads, auf denen sie immer wieder Fragen zu den gehörten Präsentationen gestellt bekamen. Dadurch, dass der gesamte inhaltliche Teil der Veranstaltung in ein interaktives Quiz eingebettet wurde, hörten alle besonders aufmerksam zu. Denn schließlich wollte jedes Team bei der anschließenden Preisverleihung auf dem Siegertreppchen stehen! Neben den Quizelementen kamen auch immer wieder auflockernde Spiele zum Einsatz, die den Teilnehmern großen Spaß und gleichzeitig die Köpfe wieder frei machten. Die Stimmung im Saal kochte vor Spannung, als die Mitarbeiter beim Fußball-Pong Tore schossen und beim Race über die Rennstrecke rasten – vorbei an AVS-Schutzwänden und Verkehrszeichen. Höhepunkt für alle war sicherlich abends die große Party. Bei leckerem Essen und Live-Musik wurde bis in die frühen Morgenstunden ausgelassen gefeiert. Mitarbeiter und Geschäftsführung waren begeistert und werden sich sicher noch sehr lange an dieses besondere Event in der Hauptstadt erinnern. Die Geschäftsführung der AVS-Gruppe: Dieter Berghaus, Hendrik Hucke, Steffen Weidner, Ralf Gressler und Jens Selling (v.l.n.r.). Andreas Schwingeler und Axel Keller konnten leider nicht teilnehmen. Weitere Bilder und das Video zum Event in Berlin können Sie sich auf www.avs-verkehrssicherung.de und auf unserem YouTube-Kanal ansehen.

BERGHAUSNEWS 3 Ampel-Fortbildungen erfolgreich absolviert Traditionsgemäß schulten wir auch in diesem Jahr, Ende Januar im Stammhaus Kürten (NRW) und Mitte März in den Räumen unserer Tochterfirma AVS Verkehrssicherung in Mellingen (TH), wieder Ampel-Fachleute. So nahmen fast 100 Mitarbeiter renommierter Fachbetriebe für Verkehrsabsicherung und Signaltechnik, Straßenverkehrsbehörden, Straßenmeistereien und städtischen Bauhöfen aus ganz Deutschland unser Angebot zur Fortbildung an. Sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene gab es, in den zwei unterschiedlichen und thematisch aufeinander aufbauenden Zweitages-Seminaren, viel Neues. Denn neben den technischen Vorgaben und Richtlinien für Baustellen-Ampeln (z. B. RiLSA, TL-LSA) war die Erstellung und Umsetzung von Signalzeitenplänen genauso Thema, wie die Bedienung der Ampel-Steuergeräte und eine effektive Fehlersuche vor Ort. Betriebsleiter Alfred Wurth und Techniker Uwe Banischewski führten durch die Themengebiete und gaben den Teilnehmern wieder wertvolle Tipps und Tricks aus ihrer über 35-jährigen Berufserfahrung zum Thema „Mobile Ampeltechnik“ mit auf den Weg. Signalzeitenpläne erst per Hand geübt, dann bequem mit Automatik-Funktion erstellt. Ganz besonderen Zuspruch der Seminarteilnehmer erhielt die neue Editierfunktion, ein kostenloses Update, unserer Ampel- Software „AmpelTools“. Denn gerade für Anwender, die frisch in das Thema einsteigen oder nicht so häufig Signalzeitenpläne erstellen, ist der automatische Editor eine praktische Hilfe. So wird, nach Eingabe der Gruppenanzahl und Räumwege zur Berechnung der Zwischenzeitmatrix, der Signalzeitenplan per Mausklick von unserer Software automatisch erstellt. AmpelTools ordnet alle Signalgruppen selbsttätig und fehlerfrei als Vorschlag an. Wer möchte, kann diesen Vorschlag einfach übernehmen oder lässt sich per Mausklick noch einmal jede Signalgruppe anzeigen und entscheidet sich aus den so berechneten Vorschlägen dann für eine Anordnung, die am besten passt – zum Beispiel für die kürzeste Umlaufzeit. Zusätzlich zu unseren festen Ampelschulungen bieten wir gerne Einzelseminare zum Thema „Mobile Ampeltechnik“ an. Diese Seminare passen wir auf die Belange und den individuellen Gerätepark unserer Kunden an. Für Gruppen bis zu 25 Personen stehen unser Schulungssowie der Ausstellungsraum zur Verfügung. Natürlich schulen wir Ihr Ampelteam auch an Ihrem Standort „Inhouse“. Wir unterbreiten Ihnen gerne ein individuelles Angebot. Bei Erstkauf einer mobilen Funkampel in Deutschland liefert in der Regel ein Berghaus-Kundendiensttechniker die Ampelanlage auf Ihren Bauhof aus. Ihre Mitarbeiter erhalten dann eine kostenlose Einweisung in die Bedienung. 8. Deutscher Straßenausstattertag in Köln Am 8. und 9. März richtete der Industrieverband Straßenausstattung e. V. (IVSt) den 8. Deutschen Straßenausstattertag in Köln aus. Erstmalig wurde diese Tagung von einer Fachmesse in einer großen Messehalle begleitet. So konnten über 500 Kongressteilnehmer und zusätzlich mehr als 300 registrierte Messebesucher mit 64 Ausstellern, Herstellern und Dienstleistern, in Dialog treten und sich direkt vor Ort über das aktuelle Produktportfolio sowie Neuheiten der Verkehrstechnik informieren. Hausmesse und Symposium in Oslo Am gemeinsamen Stand von Berghaus Verkehrstechnik und AVS Verkehrssicherung stellten wir die mobile Ampelanlage MPB 3400 mit verkehrsabhängiger Rot-Restzeitanzeige vor. Wir zeigten die transportable Schutzwand ProTec 120 (T3/W1) und für die innerstädtische Verkehrssicherung das handliche Modell ProTec 50 City (T1/W2). Ebenso präsentierten wir die umfangreichen Möglichkeiten des neuen mobilen Überkopf-Vorwarners TOP-LED , der weithin sichtbar über die Dächer von LKW-Kolonnen hinweg warnt und informiert. Zusammen mit anderen Herstellern für Verkehrstechnik konnten wir den Grundstein für eine Fachmesse in Deutschland legen, daher freuen wir uns sehr über die positive Resonanz aller Teilnehmer, Besucher, Ausstellerkollegen und des Tagungsveranstalters IVSt auf die gelungene Veranstaltung. Denn trotz des deutlich größeren Rahmens ist der 8. Deutsche Straßenausstattertag eine Veranstaltung der fachlichen und räumlichen Nähe geblieben. Kurze Wege, Informationen über das aktuelle Angebot der Branche, Produkte, Dienstleistungen und der Austausch mit Kollegen haben im Vordergrund gestanden. Wir danken allen Interessenten, Kunden und Geschäftspartnern für den Besuch an unserem Messestand in Köln, für die vielen netten Gespräche und die neuen Kontakte sowie das immer wieder große Interesse an unseren Dienstleistungen, Produkten und Neuheiten! Die Verkehrstechniksparte BD Samferdsel der Unternehmensgruppe Brødrene Dahl AS ist, mit über 50 Service-Centern, Norwegens großer Komplettanbieter von Verkehrssicherheitsprodukten. Seit vielen Jahren vertreibt Brødrene Dahl AS erfolgreich mobile Schutzwände und Ampelanlagen aus Berghaus-Produktion. Zum 100-jährigen Bestehen der Unternehmensgruppe (u. a. mit den Geschäftsbereichen Verkehrssicherheit, Energie und Klima, Wasserkraft) fand am 22. und 23. März eine große Hausmesse am Flughafen Oslo statt. Zeitgleich und bereits zum vierten Mal hatte Brødrene Dahl zum 360°-Symposium eingeladen. Seit 2011 widmet sich das Unternehmen wichtigen Themen wie Verkehr, Umwelt und Klima. In einem 360-Grad-Rundum-Blick wurde zum Motto „Grüne Zukunft“ zusammen mit Firmenvertretern, Wissenschaftlern, Verantwortlichen aus Verwaltung und Politik, unter anderem Fischereiminister Per Sandberg und Verkehrsminister Ketil Solvik-Olsen, in Vorträgen und Workshops erörtert, was man gemeinsam zur Reduzierung des Ausmaßes von Schäden und Folgen des Klimawandels beitragen könnte. In einer eigenen Halle wurden Dienstleistungen und Partner zum Thema Verkehrssicherheit vorgestellt. Auch Berghaus Verkehrstechnik hatte einen Messestand, an welchem Geschäftsführer Ralf Gressler und Vertriebsleiter Thomas Keller den interessierten Fachbesuchern die mobilen Schutzwände ProTec 50 City, ProTec 100 sowie die mobile Ampelanlage MPB 3200 auf Anhängerfahrgestell vorstellten. Vortragsredner und Besucher der Fachausstellung waren unter anderem der norwegische Verkehrsminister und der Direktor von Nye Veier AS (Neue Straßen), der staatseigenen norwegischen Gesellschaft für Planung, Bau und Betrieb von Autobahnen.

Kataloge und Broschüren / Catalogues and Broschures